Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen

Im Rahmen der Ausbildung der Einsatzabteilung arbeitet die Freiwillige Feuerwehr Steinau im Moment mit alten Fahrzeugen, um sich in Schnittechniken und Einsatztaktiken fortzubilden.

Die Möglichkeit einmal ein Auto von einer anderen Perspektive kennen zu lernen und zu erfahren wie robust dieses gebaut ist, war Lehrinhalt der Jugendfeuerwehr in dieser Woche. „Einfach mal die Türe aufbrechen“ zeigte sich mit Muskelkraft als komplizierter als Gedacht. Um so deutlicher wurde die Kraft, welche das hydraulische Rettungsgerät aufbringt.

Auch die einbrechende Dunkelheit demonstrierte zusätzlich die „Gefahren an der Einsatzstelle“ die eben nicht immer nur offensichtlich auslaufende Betriebsmittel sind, sondern auch natürliche Faktoren wie Dunkelheit und Kälte.

 

tschaetzke

tschaetzke

Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Steinau an der Straße Innenstadt