Größere Ölspur hält Feuerwehr auf trapp

Am Dienstag den 05.11.2013 musste die Wehr Steinau zu einer Ölspur ausrücken. Auf der Landstraße von Steinau nach Ulmbach wurde eine Ölspur bis Ortseingang Ulmbach gemeldet, daraufhin wurde durch den Fürhungsdienst Steinau die Wehr Ulmbach mitalarmiert, um den Steinauern entgegen zu arbeiten.

Es stellte sich jedoch heraus, das die Ölspur doch nicht bis nach Ulmbach geht, aber trotzdem etwa 2 km lang war. Beide Wehren streuten die Ölspur mit Ölbindemittel ab. Aufgenommen wurde das Bindemittel durch das inzwischen alarmierte Steinauer THW. Diese kamen mit dem Radlader und einem Kehraufsatz und konnten so das Bindemittel schnell aufnehmen.

Auch dieser Einsatz zweigte wieder, das zum einen die Stadtteilübergreifende aber auch die Organisationsübergreifende Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen sehr gut funktioniert und jeder von jedem profitieren kann, denn nur gemeinsam ist man stark.

 image

Florian

Florian

Offizier der römischen Armee und Oberbefehlshaber einer Einheit zur Feuerbekämpfung.