DLK Steinau offiziell übergeben

Am Montag Abend des 28.07.2014 war es endlich so weit….! Die „neue“ Drehleiter wurde offiziell an die Steinauer Feuerwehr übergeben. Im Rahmen der Verabschiedungsfeier von Bürgermeister Walter Strauch wurde das gebraucht angekaufte Einsatzfahrzeug vom Landrat Erich pipa an Walter Strauch übergeben. Walter Strauch nahm strahlend die Fahrzeugschlüssel entgegen und beadankte sich bei Landrat Pipa aber auch bei Kreisbrandinspektor Markus Busanni für die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Landkreis. Denn der Main Kinzig Krei und die Stadt Steinau  haben die Drehleiter gemeinsam gekauft. Bürgermeister Strauch übergab schließlich die Schlüssel an seinen Nachfolger Malte Jörg Uffeln. welcher dann diese an den „Nutzer“ des neuen Einsatzfahrzeuges, Stadtbrandinspektor Dietmar Berthold, übergab. Begleitet wurde Stadtbrandinspektor Berthold vom stellvertretenden Wehrführer Torsten Shreeman und einigen Kameraden der Steinauer Feuerwehr, welche alle strahlend die neue Drehleiter in Empfang nahmen.

Bei der Drehleiter handelt es sich um ein Gebrauchtfahrzeug welches genrelaüberholt, neu lackiert und mit neuen Gerätschaften ausgestattet wurde. Das Fahrzeug ist vom Typ eine Drehleiter mit Korb 12/9 Schnelleinstieg (DLK 12/9 SE), was bedeutet das dieses Hubrettungsfahrzeug mit einem kleinen Leiterpark auf einem kleinen Fahrgestell aufgebaut ist, welches ideal zu den steinauer Verhältnissen, wie enger Altstadtbereich, aber eng bebaute Bauernhöfe können optimal erreicht werden. Aber auch für die in Steinau vorhandenen Wohnblocks ist der kleine Leiterpark genau richtig. Als „Schnelleinstieg“ ist der auf dem Heck abgelegte Leiterpark gemeint. Hier kann schnell in den Korb eingestiegen werden, ohne erst den Leiterpark auf den Boden abzusenken.

Nach dem das Fahrzeug in den kommenden Tagen noch beklebt, der Digitalfunk eingebaut wird und sich die Kameraden der Feuerwehr Steinau mit der Bedienung vertraut gemacht haben, kann das Fahrzeug dann auch offiziell in Dienst gehen.

 

 

Florian

Florian

Offizier der römischen Armee und Oberbefehlshaber einer Einheit zur Feuerbekämpfung.